Deutschland, Hans-Peter Friedrich, Islam, Medien, Merkel, Politik, totale Verblödung, Verschwörungstherorie, Vorratsdatenspeicherung

Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich……


… um den Schlaf gebracht? Nö, ganz bestimmt nicht.
Die ARD präsentiert in ihrem neuesten Deutschlandtrend, das 81% der Befragten nach dem Bombenfund am Bonner Bahnhof für mehr Videoüberwachung sind. Und da diese Umfrage repräsentativ sein soll, heißt das zugleich, das mindestens 81% der deutschen Bevölkerung nun für mehr Videoüberwachung ist.  Auf den deutschen Michel ist halt Verlass. Welches Ergebnis hätte man auf die Frage „Sind Sie für mehr Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen, – Ja oder Nein?“ erhalten, wenn es keinen Bombenfund gegeben hätte? Würden tatsächlich 81% der Bevölkerung für mehr Überwachung stimmen, wenn es zudem keine republikweite Warnmeldung für deutsche Weihnachtsmärkte gegeben hätte? Aber diese Fragen stellt man nicht. Für unseren Innenminister Friedrich ist dieses „präsentierte Ergebnis“ wahrscheinlich  nur der „Startschuss“ für neue Gesetze zur Totalüberwachung auf allen öffentlichen Plätzen dieser Republik. Und wenn der  Schlafmichel für mehr Überwachung um mehr Sicherheit bittet – dem Salafist seis gedankt- dann wird er sie auch bekommen.  Frohe Weihnacht!

Advertisements
bild.de, Deutschland, Islam, Kriminalität, Medien, Politik, totale Verblödung

Kein Döner für Sarrazin

Wie verschiedene Zeitungen berichten, hat Sarrazin sich mit einem ZDF-Team auf nach Kreuzberg gemacht. Ziel war unter anderem auch ein türkischer Gemüsemarkt. Türkische Gastfreundschaft blieb ihm aber, wie zu erwarten war, komplett verwehrt. Ausgebuht hat man ihn. In einem türkischen Restaurant bekam er kein Essen serviert. Er wurde nicht mal bedient. Sprechchöre waren stattdessen zu hören: Hau ab! Sarrazin musste das Lokal verlassen. Ein Gespräch mit dem Gemeindevorstand der alevitischen Gemeinde wurde abgesagt.
Weiterlesen

Deutschland, Europa, Islam, Israel, rechte Propaganda, Uncategorized

Achse des Bösen

Nun wird sie sichtbar die ″Achse des Bösen″.

Gemeint sind die rechts-popo-listischen Wölfe im Schafsfell, die  sich in Menschengestalt und mit den Namen Geert Wilders (Niederlande), Heinz-Christian Strache (Österreich), René Stadtkewitz (Deutschland), Kent Ekeroth (Schweden), Filip Dewinter (Belgien) abzeichnen und formieren. Deren gemeinsames Erkennungmerkmal ist  nicht nur deren eingeschränkte Sichtweise auf Dinge die sich außerhalbes ihres geistigen Horizontes abspielen, sondern auch deren ausgeprägte pro-Einstellung gegenüber Israel und den USA. Damit diese vorgetäuschte Israelfreundlichkeit dieser neuen europäischen Rechte glaubwürdig dargestellt werden kann, ist es doch nur logisch das  der Hauptgegner der Muselmann sein muss.

So erklärt sich auch deren Reisefreudigkeit als Komplettdeligation nach Israel.  In Wild-Westjordanland angekommen, werden dann „wir-können-euch-gut-leiden-Reden“ und „alle-Muselmänner-sind-Böse-Vorträge“ vor israelischen Siedlern und vor  israelischen Politiker der „Hoffnungs“-Partei gehalten, deren Inhalt so manchen die  „erhoffte Hoffnung“ versauen sollte.

Wie in der FAZ erwähnt, werden dann Phrasen wie „Unser Herz ist mit Euch!“  oder  „Wir betrachten uns, als Teil des weltweiten Kampfes der Verteidiger von Demokratie und Menschenrechten.” abgespult. Diese Spaßreisen und die vorgetragenen Abwaschreden sind doch reine Alibiveranstaltungen.
Weiterlesen