Uncategorized, USA, Wikileaks

Also versuchen sie, ihn zu töten, im Grunde


Bradley Manning, dem vorgeworfen wird, zahlreiche Geheimdokumente an die Whistleblowing-Website WikiLeaks weitergegeben zu haben, sitzt bereits seit über einem halben Jahr in Untersuchungshaft.

Nachfolgenden Text findet man auf der Homepage von Bradley Mannings Anwalt David Coombs:

PFC Manning wurde letzte Nacht wieder gezwungen, sich in seiner Zelle wieder nackt auszuziehen. Wie am vorherigen Abend, haben Quantico Brig Wachen ihn gezwungen, alle seine Kleidung ab zugeben. PFC Manning ging dann zurück zu seinem Bett, und verbrachte die nächsten sieben Stunden in Demütigung.
Die Entscheidung, ihm aller Kleidung zu berauben, wurde vom dem Brig Kommandeur, Chief Warrant Officer-2 Denise Barnes gefordert. Laut Oberleutnant Brian Villard, ein Marine-Sprecher, war die Entscheidung „keine  Strafexpedition“ und in Übereinstimmung mit den Brig Regeln. Dieses kann aber keine Rechtfertigung dafür sein, das ein Soldat seine ganze Kleidung herausgibt und nackt in seiner Zelle für sieben Stunden bleibt, und dann ihm so am nächsten Morgen die Aufmerksamkeit gilt. Diese Behandlung wird noch erniedrigender wenn man bedenkt, dass PFC Manning überwacht wird – sowohl durch direkte Beobachtung und durch Video – jederzeit. […]
Geschrieben von Army Court-Martial Verteidigungs Specialist 12.11 Uhr E-Mail

Irgendwie erinnert mich das alles an Abu Ghraib, wo solche Haftbedingungen an der Tagesordnung waren. Bei solchen Behandlungmethoden stellt sich  doch auch die Frage wie tief kann man eigentlich sinken? Reicht es nicht einen US-Soldaten in ein Gefängnis zu sperren? Warum muss Bradley Manning nackt vor seiner Zelle antreten? Ist er nicht bis zu seiner Verurteilung immer noch Angehöriger der US Armee und als solcher zu behandeln? Warum diese Folter und Demütigung? Bradley Manning ist 23 Jahre alt.

Mittlerweile wurden 22 neue Anklagepunkte gegen Manning erhoben. Darunter  auch der schwerwiegenste Anklagepunkt, die  „Unterstützung des Feindes“. Ein Vergehen, auf das im Höchstfall die Todesstrafe steht. Wobei ich nicht erkennen kann, welchen Feind  er denn nun genau unterstützt haben soll. Auf CNET kann man sich die neuen Anklagepunkte im einzelnen  mit deren  „Spezifikationen“ als Scan auf 8 Seiten anschauen. Für Bradley Manning kann ich nur hoffen, das  seine Haftbedingungen bis zum Gerichtstermin menschlicher und zivilisierter werden. Auch daran erkennt man den Grad einer zivilisierten Gesellschaft.

Die Überschrift zu meinem Artikel ist die Übersetzung eines Kommentares zu Bradley Manning auf  David Coombs Homepage:

March 4, 2011 12:49 PM
Trampas said…

So they’re trying to kill him, basically.

Advertisements

4 Gedanken zu “Also versuchen sie, ihn zu töten, im Grunde

  1. Sicher, nur hilft ihm das nicht, da er unterschrieben hat.

    @MB: Dieser Blog hier liegt dir nicht, wie? Komm zurück!

  2. Danke für den informativen Beitrag! Bradley sollte man eigentlich einen Orden verleihen für Zivilcourage.

  3. Naja, sie könnten es auch schlimmer treiben. Wie ich im Internet gelesen habe, werden andere Gefangene gezielt in den Wahnsinn getrieben, in dem man ihnen mehrere Stunden täglich aus deinem Blog vorliest. Grauenhaft, so etwas!

    1. jetzt hab ichs, martin….du hast deinen betreuer am stuhl gefesselt und schreibst aus der klapse, oder?

Wie lautet dein Kommentar?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s