Gaza, Israel, MrBaracuda

Geht doch!


Jüdische Hilfslieferung auf dem Weg zum Gaza-Streifen

Mit dem Katamaran „Irene“ („Friede“) wollen die neun Aktivisten die Seeblockade durchbrechen. Das israelische Außenministerium findet die Aktion „nicht lustig“.

Jüdische Aktivisten sind am Sonntag von Nordzypern aus mit einer Hilfslieferung für den Gazastreifen in See gestochen. Die Aktion solle zeigen, dass nicht alle Juden die israelische Politik gegenüber den Palästinensern unterstützten, erklärte ein Organisator, Richard Kuper, von der in Großbritannien ansässigen Gruppe Jews for Justice for Palestinians (JFJFP). An Bord des Schiffes befanden sich Aktivisten aus Deutschland, Israel, Großbritannien und den USA. weiterlesen…

Da kann man ja nur hoffen, das dieser  Haufen Abschaum keine  Jihadisten sind und dann von den Spezialeinsatzkräften eins auf die Mütze bekommen, nicht wahr Herr Baracuda?

Advertisements

22 Gedanken zu “Geht doch!

  1. Was hat MB´s Leben mit topheißen superinsiderinfos zu tun?

    erzähl doch mal was zu meiner beruflichen situation. du kennst sie doch scheinbar so genau. seit wochen warte ich. also, raus damit, colgate. alles, alles!

  2. es stehen noch deine topheißen superinsiderinfos über mich, meine berufliche situation und mein einkommen aus.

    Was hat MB´s Leben mit topheißen superinsiderinfos zu tun? :mrgreen:

  3. Aus diesem Grunde verzichte ich hier auf eine ausgiebige Antwort.

    LOL. nee, mein guter, weil dein wissen über den nahostkonflikt nicht über das nachplappern von parolen hinausreicht, die du auf twoofer-seiten aufgeschnappt hast. das ist aber keine neue erkenntnis für mich.

    deine ganze ahnungslosigkeit kristallisiert sich hier:

    Warum es die Blockade gibt? Also ich verbuche diese Blockade als Taktik. Ich weil jetzt keinen Vergleich zu alten deutschen Taktiken ziehen, aber diese Taktiken dienten und dienen immmer dazu, den anderen loszuwerden.

    LOL. der nahostexperte spricht!

    es stehen noch deine topheißen superinsiderinfos über mich, meine berufliche situation und mein einkommen aus. los, halt dich nicht zurück. lass alles raus!

  4. callgate sagt:

    […] auch du mit deinem groß-israelischen Geplapper nicht, wird daran etwas ändern.

    Bevor ich überhaupt auf deinen Stuss eingehe, würde ich gerne erstmal folgendes geklärt haben.

    – wo sich mein „groß-israelisches Geplapper“ zeigt
    – wie die Besatzung aussieht

    Junge, du hast keine Ahnung, von was du redest.

  5. callgate sagt:
    Oktober 13, 2010 um 18:10

    […] mit diesem von mir erwähnten Artikel, muss es aus Sicht der Medien doch schreibbar sein, das es tatsächlich noch gute joodn gibt, oder?

    Gut ist gleich der, der dir zustimmt?

    Leider ist in der Weltöffentlichkeit diese Aktion, welche u.a. gegen die israelische hardlinepolitik gerichtet war, nicht sonderlich beachtet worden, weil zu unspektaktulär. Hätte es, wie auf der Mavi Marmara Tote gegeben, hätte dies wahrscheinlich anders aus gesehen.

    Wäre es ein ganzer Konvoi mit internationalem politischem Ausmaße gewesen, statt nur ein Segelboot mit einer Kofferraumladung Unrat, dann vielleicht. Über den Konvoi, der mit deinen dir so am Herzen liegenden Terroristen, wurde auch im Vorfeld berichtet. Wie MB zeigte, wurde auch über das Segelboot berichtet. Wenn es nach dir ginge, wäre wohl jeder umgefallene Sack Reis in China eine Sondersendung und mindestens die Titelseite wert.

    Aber ich bin immer bereit diesen jüdischen widerstand, der gegen die jetzige irsaelische Politik gerichtet ist, jederzeit zu unterstützen. Und sei nur in dieser hier von mir praktizierten Art u. Weise 😉

    Wenn du es schon nicht selbst tust, muss ich mir wohl an dieser Stelle an den Kopf fassen. Lass mich dir noch eins abschließend sagen: Um mir, oder MB und mir oder wem auch immer, ans Bein zu pissen, solltest du dir wenigstens Themen aussuchen, von denen du etwas Ahnung hast. Vorallem aber weniger heuchlerisch daher kommen und dann auch noch offen Terroristen unterstützen. Wobei ich nicht einmal glaube, dass du verstanden hast, warum es die Blockade gibt.

    1. Deine gefühllose, herablassende, und anmaßende Haltung zu diesem Thema war zu erwarten!
      Tu dir selbst einen Gefallen, und frag mal wahllos in deinem Bekanntenkreis, welcher Hilfskonvoi wohl eher wahrgenommen wurde.

      Wenn du deine einseitige Sicht mal ablegen könntest, würdest du auch zwingend erkennen, das die öffentliche Weltmeinung immer auf Seiten der Unterdrückten ist . Wie im Kampf zwischen Goliath und David.
      In den Augen der Welt kämpfen die Palästinenser einen Befreiungskampf gegen eine feindliche Besatzung. Deren Land ist besetzt! Sie sind die Opfer. Dies ist die objektive Situation und keiner, auch du mit deinem groß-israelischen Geplapper nicht, wird daran etwas ändern.

      Und weil dies so ist, wird es hoffentlich weiterhin Hilfskonvois geben. Und zum Glück gibt es tatsächlich noch gute Menschen die ihr Leben aufs Spiel setzen und mit Unrat in Richtung Gaza schippern.

      Warum es die Blockade gibt? Also ich verbuche diese Blockade als Taktik. Ich weil jetzt keinen Vergleich zu alten deutschen Taktiken ziehen, aber diese Taktiken dienten und dienen immmer dazu, den anderen loszuwerden.

      Also, warum schippern Menschen in Richtung Gaza? Mal ernsthaft nach gedacht?

      Ach, sollte ich dich mit dem Titel -Geht doch!- angepisst haben, dann nimm es nicht persönlich, aber ich mach mir Sorgen um deine Haltung 😉

    2. In den Augen der Welt kämpfen die Palästinenser einen Befreiungskampf gegen eine feindliche Besatzung. Deren Land ist besetzt! Sie sind die Opfer. Dies ist die objektive Situation und keiner, auch du mit deinem groß-israelischen Geplapper nicht, wird daran etwas ändern.

      besser kann man kaum demonstrieren, dass ich recht hatte als ich sagte:

      hier tritt mal wieder die goldene regel des israel-bashings in kraft: je weniger ahnung man von der ganzen geschichte hat, um so tiefer ist die überzeugung, das die israelis die hauptschuldigen am nahostkonflikt sind.

      und ich ergänze: und umso lauter wird dann auch die fresse aufgerissen. und der schwachsinn papageienhaft nachgekräht, den man auf den verschwörungsdeppenseiten aufgeschnappt hat.

      es stehen noch deine topheißen superinsiderinfos über mich, meine berufliche situation und mein einkommen aus. los, halt dich nicht zurück. lass alles raus!

    3. Fairerweise teile ich dir hiermit mit, das ich dir in der Disziplin fresse aufreissen weit unterlegen bin.
      Aus diesem Grunde verzichte ich hier auf eine ausgiebige Antwort.
      Falls du deine Erregtheit vorzeitig schnell ablegen kannnst, lass es mich wissen oder auch nicht!
      mfg

  6. berichte doch mal über die libanesische oder palästinensische hardlinepolitik. berichte doch mal darüber, wie es den palästinensern in den angrenzenden staaten so ergeht.

    hier tritt mal wieder die goldene regel des israel-bashings in kraft: je weniger ahnung man von der ganzen geschichte hat, um so tiefer ist die überzeugung, das die israelis die hauptschuldigen am nahostkonflikt sind.

    1. liebster MB.. die einzige Regel die ich aus deiner Aussage ableiten kann, ist doch diese:
      wenn der Ausdruck Antisemit nicht gerechtfertig ist, nenn es israel-bashing.

      Sehr einfach gestrickt das ganze 😉

    2. wenn ich antisemitismus meine, dann schreibe ich das auch, keine sorge. die von dir beschriebene verhaltensweise kenn ich aber. um nicht als antisemit dazustehen geifert das gemeine infokind ja inzwischen nicht mehr über drrrr jooodn sondern „nur“ noch über drrrr böse böse zionistenbrut.

      so, und jetzt hohl dein ahmadinedjad-fähnchen raus.

    3. Außerdem habe ich dir weiter oben fragen zu meinen lebensumständen gestellt, die du ja angeblich so genau kennst. hast du sicher nur übersehen, oder?

    1. da du mich und meine lebensumstände so genau kennst, erzähl doch mal: was arbeite ich denn so, wie viel verdiene ich damit, was für eine ausbildung habe ich?

    1. Mister Baracuda…haben dir deine Eltern nicht erklärt was höflichkeit heißt?
      Sollten diese eklatant versagt haben, hier eine kleine Hilfeleistung meinerseits:

      Will du etwas von einer anderen Person wissen oder gar haben wollen,

      1. sprich diese Person höflich und erst recht mit seinem richtigen Namen (Nickname) an!

      2. drück dich sprachlich in distanzierter und respektvoller Weise aus und wähle ohne Not keine rüden Wörter.

      Nun nun zu deiner Frage:
      Einfach mal selbst nachdenken!

    2. Mein lieber MB, Beharrlichkeit in allen Ehren, aber mit diesem von mir erwähnten Artikel, muss es aus Sicht der Medien doch schreibbar sein, das es tatsächlich noch gute joodn gibt, oder?
      Leider ist in der Weltöffentlichkeit diese Aktion, welche u.a. gegen die israelische hardlinepolitik gerichtet war, nicht sonderlich beachtet worden, weil zu unspektaktulär. Hätte es, wie auf der Mavi Marmara Tote gegeben, hätte dies wahrscheinlich anders aus gesehen.
      Das es glücklicherweise keine Tote gab, hat jetzt nichts mit der alten Weisheit „eine krähe hackt der….! zuztun.
      Aber ich bin immer bereit diesen jüdischen widerstand, der gegen die jetzige irsaelische Politik gerichtet ist, jederzeit zu unterstützen. Und sei nur in dieser hier von mir praktizierten Art u. Weise 😉

Wie lautet dein Kommentar?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s